FAQ

MacaKit

1- Die Raupen bewegen sich nicht! Sind sie tot?


Keine Sorge, sie sind nicht tot! Es ist normal, dass die Raupen bewegungslos sind, in allen Stadien bewegen sie sich nur, wenn es unbedingt notwendig ist. Ihr einziger Zweck ist es, sich zu ernähren, daher bewegen sie sich nur, um dieses Bedürfnis zu befriedigen. Während der Häutung können sie bis zu zwei Tage lang stillstehen, ohne zu fressen.




2- Die Raupen sind angekommen, was soll ich tun?


Entspannen Sie sich, in den nächsten Tagen ist keine Handlung erforderlich.

Lesen Sie die Anleitung (im MacaKit) sorgfältig durch und wählen Sie einen geeigneten Platz für die Petrischale mit den Baby-Raupen (einigermaßen stabile Temperatur, zwischen 20 und 30 °C, kein direktes natürliches Licht, vor Zugluft geschützt).




3- Im Inneren der Kapsel befindet sich Kondenswasser...


Die Bildung von Kondenswasser in der Petrischale ist anfangs normal: Es ist auf den Temperaturunterschied zwischen der Innenseite und der Außenseite derselben zurückzuführen und wird normalerweise nicht mehr auftreten, wenn diese ausgeglichen sind. Wenn sich echte Tropfen gebildet haben, empfiehlt es sich, die Kapsel zu öffnen und die Innenseite mit sauberem Papier vorsichtig abzutrocknen. Sollte sich die Kondenswasserbildung über mehrere Tage wiederholen, muss die Kapsel an einen temperaturstabileren Ort oder abseits von kalten Luftströmen gebracht werden.




4- Wann sollte ich den Kot entfernen?


Die Reinigung der Behälter von Exkrementen ist sehr wichtig, insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit. Allerdings sollte dies auch nicht zu häufig geschehen, da dies die Raupen zu sehr stören könnte. Wir empfehlen daher, die Behälter jeden zweiten Tag von Fäkalien zu reinigen, um übermäßige Feuchtigkeit und Schimmel zu vermeiden.




5- Nach wie viel Zeit sollte ich die Raupen in die Kuppel umsetzen?


Um es gleich vorweg zu nehmen: Timing ist in diesem Stadium nicht wichtig... In der Gebrauchsanweisung steht, dass sie etwa 7 Tage nach der Ankunft oder wenn sie eine Länge von etwa 2/3 cm erreicht haben, umgesetzt werden sollten. Diese Werte sind nur Richtwerte, denn die Wachstumsrate der Raupen ist sehr variabel, da sie von vielen Faktoren abhängt, so dass eine genaue Angabe fast unmöglich ist. Unten sehen Sie ein Bild einer Raupe mit der typischen Färbung des 5. Stadiums, die in die Kuppel übertragen werden kann.




6- Die Raupe ist unbeweglich und "wirft ihre Haut ab"


Alles normal! Sie befindet sich nur in der Mauserphase. Sie tauscht das zu eng gewordene "Kleid" gegen ein größeres aus, das für das weitere Wachstum geeignet ist. Die sich häutenden Raupen sollten nicht gestört oder bewegt werden, da sie in dieser Phase sehr empfindlich sind.




7- Hilfe! Die Raupe hat orangefarbene Hörner, die mir noch nie aufgefallen waren!


Keine Sorge... das sind seine Osmeter, Abwehrorgane, die er bei Gefahr oder zur Abwehr anderer Raupen ausstößt. Sie werden feststellen, dass diese einen scharfen, fenchelähnlichen Geruch verströmen.




8- Wann sollte ich der Kuppel Futter zuführen?


Das Futter sollte zu dem Zeitpunkt vorbereitet und in die Kuppel gegeben werden, zu dem Sie die Raupen in die Kuppel setzen wollen. Es ist ratsam, die Dosis nicht zu übertreiben (sie fressen anfangs nicht viel), sondern bei Bedarf mehr zu geben. Es wird empfohlen, nach etwa 3 Tagen frisches Futter zu geben und die Reste des alten Futters zu entfernen. Auch hier ist der Zeitpunkt nicht entscheidend (die Dauer der Fütterung und der Hunger der Raupen hängen von vielen Faktoren ab), wichtig ist, dass die Raupen immer feuchtes und nicht trockenes (oder zu altes) Futter zur Verfügung haben. Achten Sie darauf, dass Sie nicht gleich das ganze Futter verschwenden, denn Sie werden es brauchen, bis sie ausgewachsen sind.




9- Könnte das Futter verschimmelt sein?


Das ist ziemlich unwahrscheinlich. Aufgrund der Sterilität des Futters und der Kapsel bildet sich bei richtiger Handhabung kein Schimmel. Wenn Sie eine leichte weiße Patina auf dem Futter oder an den Wänden der Kapsel feststellen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Seide. Dieses wird von den Raupen selbst produziert und auf den Oberflächen verteilt, um die Griffigkeit und Begehbarkeit der verschiedenen Substrate zu verbessern. Die Seide darf nicht entfernt werden.




10- Die Raupe ist unbeweglich, geschrumpft und nur noch mit dem Kopf und dem "Schwanz" an der Unterlage befestigt.


Kein Problem! Sie steht kurz vor ihrer letzten und kompliziertesten Verwandlung, nämlich der in eine Puppe. Wenn Sie genau hinschauen, werden Sie feststellen, dass sie mit der selbst hergestellten Seide mit einem "Gürtel" an der Unterlage befestigt ist. Auch in diesem Fall dürfen die Raupen nicht gestört werden. Sollte sie sich bewegen und sich von der Unterlage lösen, ist es besser, sie so zu belassen, wie sie ist: Der Versuch, ihr zu helfen, führt oft zu weiteren Komplikationen.




11- Wie lege ich die Puppen in den Flatterkasten?


Um die Puppen zu entfernen, ohne sie zu beschädigen, reicht es aus, 4 Tage nach der Bildung der Puppen zu warten. Entfernen Sie die Puppe vorsichtig aus der Kuppel oder von den Zahnstochern (manchmal ist es effektiver, die Puppe zusammen mit dem Polster und dem Seidengürtel, mit dem sie im Substrat verankert ist, zu entfernen). Stecken Sie dann jede Puppe mit der schmalsten Stelle nach unten in die Tasche ihrer Halterung. Wichtig ist, dass der Kopf nach oben und der Rücken zur Innenseite der Schachtel zeigt. Achten Sie darauf, dass die obere Hälfte der Puppe aus den Taschen herausragt, damit sich die Schmetterlinge beim Entfalten an der Unterlage festhalten und ihre Flügel richtig ausbreiten können. Das Foto unten ist ein Beispiel dafür:




12- Der Schmetterling ist in der Puppe stecken geblieben, wie kann ich ihm helfen?


In den meisten Fällen ist dies auf eine falsche Positionierung innerhalb der Gewebeauflage zurückzuführen (siehe Punkt 11).

In diesem Fall müssen Sie sofort eingreifen, um sie zu befreien, indem Sie die Puppe am Körper oder an den Flügeln herausziehen, ohne sie dabei zu beschädigen. Die Schmetterlinge haben eine sehr begrenzte Zeit (etwa 10 Minuten), in der ihre Flügel elastisch sind und ausgestreckt werden können, dann fangen ihre Körper an, Hämolymphe zu pumpen, und sie trocknen in der Position aus, die sie zuvor eingenommen haben. Bleiben die Flügel deformiert, empfehlen wir, den Schmetterling in einen blühenden Strauch (z. B. Lavendel, Lantana oder Buddleja) zu setzen, wo er Nahrung und Unterschlupf finden kann.




13- Ich habe die Anleitung verloren!


Sie haben die Anleitung verloren und wissen nicht, wo Sie sie finden können? Unter diesem Link können Sie sie herunterladen: Anleitung herunterladen





ButterflyKit

1- Die Raupen bewegen sich nicht! Sind sie tot?


Keine Sorge! Wenn sie unbeweglich sind, bedeutet das, dass sie sich mausern und deshalb still sein müssen; ihr einziger Zweck ist es, zu fressen, also werden sie sich nur bewegen, um dieses Bedürfnis zu befriedigen.

Wie erkennt man eine Raupe in der Mauserphase?

Sehr einfach! Die sich häutenden Raupen haben zwei Hauptmerkmale:

  • sie sind unbeweglich;
  • zwischen dem Kopf und dem Rest des Körpers bildet sich ein graues Band.




2- Was ist das für ein Gespinst, das die Raupen in der Petrischale bilden?


Sie produzieren diesen Seidenfaden, um mehr Halt auf dem Boden zu haben. Sie formen es, um sich besser zu bewegen.




3- Wie oft sollte ich die Raupen füttern?


Ungefähr alle zwei Tage, aber es gibt keine Regel. Wichtig ist, dass das Futter nicht trocken ist.




4- Wann sollte ich den Kot entfernen?


Die Reinigung der Behälter von Exkrementen ist sehr wichtig, insbesondere bei hoher Luftfeuchtigkeit. Allerdings sollte dies auch nicht zu häufig geschehen, da dies die Raupen zu sehr stören könnte. Wir empfehlen daher, die Behälter jeden zweiten Tag von Fäkalien zu reinigen, um übermäßige Feuchtigkeit und Schimmel zu vermeiden.




5- Meine Raupen sind noch keine 3 cm lang und es sind schon einige Tage vergangen.


Wenn die Raupen nach drei Tagen noch nicht eine Länge von 3 Zentimetern erreicht haben, muss man sie trotzdem in die Kuppel setzen, um sie mit neuem Futter zu versorgen.




6- Eine Raupe ist ganz schwarz! Was bedeutet das?


Wenn eine Raupe ganz schwarz ist, ist sie nicht mehr am Leben. Es muss sofort gehandelt werden: Sie muss entfernt und die Stelle, an der sie sich befand, mit einem Papiertuch gereinigt werden.




7- Wann erkenne ich, dass die Raupen eine Puppe bilden?


Wenn die Raupe dieses Stadium erreicht hat, heftet sie sich an die Wand der Kuppel und hört auf zu fressen. Sie bildet dann eine starre Hülle. Wenn sie sich verpuppt haben, sollten sie mindestens 3 Tage lang nicht berührt oder bewegt werden.




8- Wie lege ich die Puppen in den Flatterkasten?


Wichtig ist, dass der Kopf nach oben zeigt.

Um die Puppen zu entfernen, ohne sie zu beschädigen, reicht es aus, 4 Tage nach der Bildung der Puppen zu warten. Um sie abzulösen, können Sie die Seidenverankerungsfäden mit einer Maniküre-Schere durchschneiden. Setzen Sie sie dann mit dem "Schwanz" (dem schmalsten Teil) nach unten in die "Kartuschenhülse" ein. Achten Sie darauf, dass die obere Hälfte der Puppe aus den Taschen herausragt, damit sich die Schmetterlinge beim Entfalten an der Unterlage festhalten und ihre Flügel richtig ausbreiten können. Das Foto unten ist ein Beispiel dafür:




9- Meine Puppen stehen seit einem Monat still und sind noch nicht zu Schmetterlingen geworden!


Wenn sich die Puppen vor einem Monat gebildet haben und noch nicht geflattert sind, kann es sein, dass sie eine Winterstarre entwickelt haben. Unterschiedliche Temperaturen und wechselnde Photoperioden können dazu führen, dass sich die Raupen unterschiedlich entwickeln. Was kann getan werden, um sie am Leben zu erhalten? Es ist wichtig, das Klima nachzubilden, in dem die Raupe ihre Metamorphose durchlaufen kann; sie können an einem natürlich beleuchteten, aber vor Sonne, Wasser und Wind geschützten Ort aufgestellt werden. Alternativ kann man die Puppen auch in den Kühlschrank stellen, um die ideale Außentemperatur zu simulieren. Nach 4 Monaten Kühllagerung legen Sie sie bei Raumtemperatur in die Flatterkiste. Es ist wichtig, dass sie in die Halterung (grüner Stoff) gelegt werden, damit die Schmetterlinge ihre Flügel richtig spannen und ausbreiten können.




10- Meine Puppen bewegen sich! Aber ist das normal?


Alles normal, keine Sorge! Es bedeutet, dass die Puppen lebendig sind, die Bewegung ist eine Verteidigungsreaktion.




11- Was ist das für eine schwarze Flüssigkeit auf der Puppe?


Es handelt sich um Hämolymphe. Wenn die Raupen die Puppe bilden, besteht die Gefahr, dass sie sich verletzen. Es ist nicht sicher, dass sie nicht flattern können. Beobachten Sie die Puppe einige Tage lang, und wenn sich die Farbe nicht ändert, bringen Sie sie in die Flatterkiste, ohne sie weiter zu verletzen.




12- Kann ich Schmetterlinge freilassen, wenn es regnet?


Wenn es stark regnet, ist es besser, noch ein paar Stunden zu warten, und wenn sich das Wetter nicht ändert ist es durchaus möglich, die Freisetzung auf den nächsten Tag zu verschieben. Wichtig ist, dass die Schmetterlinge nicht an einem sehr hellen und warmen Ort gehalten werden.




13- Wann ist der beste Zeitraum für den Kauf des Kits?


Die beste Zeit für die Anzucht von Kohlweißlingen beginnt im März und endet im Oktober, je nach den Temperaturen. Es ist jedoch auch möglich, die Erfahrung im Winter zu machen. In diesem Fall bilden die Raupen eine Winterpuppe.




14- Meine Puppen sind gelb! was bedeutet das?


Wenn sie seit einiger Zeit eine dunkle Farbe haben, sind sie nicht mehr lebendig. Manchmal kommt es vor, dass die Raupe es nicht schafft, den Lebenszyklus bis zum Schmetterlingsstadium abzuschließen. Dies ist ein sehr häufiges Phänomen, denn in der Natur liegt die Überlebensrate bei schätzungsweise 1 von 50 Raupen.




15- Ich habe die Anleitung verloren!


Sie haben die Anleitung verloren und wissen nicht, wo Sie sie finden können? Unter diesem Link können Sie sie herunterladen: Anleitung herunterladen





Bombyx

1- Die Raupen sind unbeweglich! Sind sie tot?


Keine Sorge! Wenn sich die Raupen nicht bewegen, ist das normal. Sie brauchen Zeit, um die Mauser zu entwickeln, sie müssen während dieser Phase still halten.




2- Wie lange muss ich auf den "Aufstieg in den Wald" warten?


Die Raupen müssen das 5. Stadium erreicht haben. Sie erreichen die richtige Größe in der Regel innerhalb von 3 Wochen.




3- Kann ich den Raupen Maulbeeren geben?


In einigen Gebieten sind Maulbeerbäume so stark mit Schwermetallen und Pestiziden belastet, dass sie für Seidenraupen äußerst giftig sein können. Wir verbieten nicht, die Raupen mit Maulbeeren zu füttern, aber wenn die Erfahrung nicht positiv und vollständig bis zum Schlüpfen verläuft, übernehmen wir keine Verantwortung dafür.




4- Fliegen die Schmetterlinge weg? Kann ich sie freilassen?


Seidenraupenschmetterlinge überleben in der freien Natur nicht, weil sie aus vom Menschen betriebenen Farmen stammen. Nach dem Verlassen des Kokons vermehren sich die Raupen und die Weibchen legen Eier. Einige Tage nach der Eiablage beenden die Würmer ihren Lebenszyklus.




5- Hilfe, die Eier der Raupen sind schwarz geworden!


Die Farbveränderung ist darauf zurückzuführen, dass sich der Embryo in einem Zwischenstadium befindet.




6- Wie kann ich feststellen, ob die Raupe, die aus dem Kokon geschlüpft ist, männlich oder weiblich ist?


Die weibliche Raupe erkennt man an zwei Merkmalen:

  • Größe: Das Weibchen ist größer als das Männchen.
  • Die Fühler: die des Männchens sind breiter als die des Weibchens




7- Ich habe die Anleitung verloren!


Sie haben die Anleitung verloren und wissen nicht, wo Sie sie finden können? Unter diesem Link können Sie sie herunterladen: Anleitung herunterladen





Gryllo

1- Die Grillen sind angekommen, was soll ich tun?


Sie sind bereit, Ihr Kit zu aktivieren! Um zu verhindern, dass sich die Grillen beim Transport verletzen, empfehlen wir, den Karton für etwa zehn Minuten in den Kühlschrank zu stellen. Auf diese Weise sind die Grillen weniger unruhig, und es ist einfacher, sie in ihr neues Zuhause zu versetzen.
Wenn eine Grille unbeweglich zu sein scheint, stellen Sie sie in der Box an einen warmen Ort (etwa 20-25°) und beobachten Sie sie etwa eine Stunde lang. Innerhalb dieser Zeit sollten Sie eine Erholung feststellen."




2- Die Grillen bleiben immer im Häuschen.


Das ist am Anfang normal, sie müssen sich einleben und brauchen etwas Zeit, um sich mit ihrem neuen Zuhause vertraut zu machen. Da sie nachtaktiv sind, werden sie tagsüber weniger aktiv sein, da sie Schutz vor dem Licht suchen.




3- Die Grillen fressen nicht


Sie sind sehr energieeffizient und benötigen daher nur sehr wenig Nahrung (im Gegensatz zu Wasserperlen, die häufig ersetzt werden müssen). Sie fressen in der Regel nachts, da sie hauptsächlich nachtaktiv sind.




4- Warum singen Grillen?


Das Singen ist das Vorrecht erwachsener Männchen und ist eine Art intraspezifischer Kommunikation zwischen Exemplaren, die eine Vielzahl verschiedener Tonfrequenzen erzeugen.
Wie in der Natur hören sie sofort auf zu singen, wenn sie sich gestört fühlen.




5- Die Grillen singen wenig, warum?


Das ist anfangs normal, aber sobald sie sich mit ihrer Umgebung vertraut gemacht haben, werden sie regelmäßig singen.
Die Häufigkeit des Gesangs ist proportional zur Umgebungstemperatur: Je wärmer es ist, desto mehr singt die Grille. Die Tonhöhe hingegen hängt von der Größe des Exemplars ab; je größer das Exemplar ist, desto geringer ist die Tonhöhe.




6- Wie kann ich Männchen von Weibchen unterscheiden?


Bei der Heimchengrille sind Körper und Kopf gelblich-braun mit schwarzen Flecken und Bändern, und die Größe liegt bei 16-21 Millimetern. Die Hinterflügel sind sehr lang und ragen aus den deutlich steiferen Vorderflügeln heraus.
Männchen und Weibchen sind sich sehr ähnlich, aber die Weibchen haben einen etwa 10-15 mm großen, braun-schwarzen und von zwei Anhängseln umgebenen Ovipositor.
Außerdem sind die Vorderflügel der Männchen kürzer als die der Weibchen und die Schaber sind vergrößert, um den Gesang besser wiedergeben zu können.




7- Kann ich andere Objekte in die Box einfügen?


Natürlich, lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf! Sie können andere Einrichtungsgegenstände in Gryllo platzieren, um es nach Belieben zu verschönern! Verwenden Sie immer ungiftige Materialien. Wir raten außerdem davon ab, lebende Pflanzen aufzustellen, da sie Bakterien tragen und von Grillen gefressen werden können.




8- Eine Grille bewegt sich nicht, ist sie tot?


Wenn eine Grille unbeweglich ist, ist sie wahrscheinlich nicht mehr lebendig und sollte so schnell wie möglich aus dem Kasten genommen werden.




9- Ich muss für ein paar Tage von zu Hause weg, wie kann ich meine Grillen versorgen?


Kein Problem! Wenn Sie ein paar Tage abwesend sind, reicht es aus, wenn die Grillen genügend Wasser und Futter bekommen.
Geben Sie ihnen im Zweifelsfall eine zusätzliche Perle Wasser, um sicherzustellen, dass sie bis zu Ihrer Rückkehr ausreichend hydriert sind.




10- Eine Grille ist entkommen, was soll ich tun?


Sollte bei Reinigungs- oder Fütterungsarbeiten eine Grille aus ihrem Kasten entwischen, keine Sorge, diese Art lässt sich recht leicht wiederfinden.
Wenn sie jedoch nicht gefunden werden kann, ist ein einzelnes Exemplar im Haus kein Problem hinsichtlich eines Befalls und stellt auch keine Gefahr für Menschen oder andere Tiere dar.




11- Ich habe die Anleitung verloren!


Sie haben die Anleitung verloren und wissen nicht, wo Sie sie finden können? Unter diesem Link können Sie sie herunterladen: Anleitung herunterladen





Versand

1- Wann erfolgt der Versand?


Der Versand erfolgt ausschließlich montags und mittwochs.
Die Kits verlassen das Haus am ersten Werktag (Montag oder Mittwoch) nach Eingang der Bestellung und der Zahlung.
Beispiel 1 - Bestellung (und Bezahlung) bis 11.00 Uhr am Montag: das Paket wird am Montag verschickt (wenn alle Waren verfügbar sind)
Beispiel 2 - Bestellung (und Bezahlung) nach 11.00 Uhr am Montag: das Paket wird am Mittwoch verschickt (wenn alle Waren verfügbar sind).
Beispiel 3 - Bestellung (und Bezahlung) vor 11.00 Uhr am Mittwoch: das Paket geht am Mittwoch raus (wenn alle Waren verfügbar sind)
Beispiel 4 - Bestellung (und Bezahlung) nach 11.00 Uhr am Mittwoch: das Paket geht am Montag der folgenden Woche raus (wenn alle Waren verfügbar sind) (5 Tage später).




2- Wie sind die Lieferzeiten?


Die Sendungen werden montags und mittwochs verschickt, und die Lieferzeiten in Italien liegen zwischen 24 und 48 Stunden. Auf den Inseln kann die Lieferzeit bis zu 72 Stunden betragen. Im Ausland (in den verfügbaren Ländern) wird die Lieferung innerhalb von 48/72 Stunden erwartet. Bitte beachten Sie, dass der Kurier nicht verpflichtet ist, den Empfänger telefonisch über seine Ankunft zu informieren.




3- Wie hoch sind die Versandkosten?


Standardversand in Italien per Expresskurier: 9€.

Planmäßiger Versand in Italien unter Angabe des Versandtages (Montag oder Mittwoch): 10€.

Versand auf kleinere Inseln, nach Venedig und in abgelegene Gebiete: 25€.

Auslandsversand in verfügbare Länder: 25€.




4- Wie kann ich meine Bestellung bezahlen?


Als Zahlungsmittel werden Kreditkarte (auch Poste Pay Evolution), PayPal und Banküberweisung akzeptiert.




5- Wann ist die beste Zeit, um die Erfahrung zu genießen?


Für das ButterflyKit und das MacaKit ist der beste Zeitraum sicherlich März bis September, wenn die Temperaturen milder sind und die freigelassenen Schmetterlinge die Möglichkeit haben, ihren Lebenszyklus in einer günstigen Umgebung zu vollenden.

Mit Bombyx und Gryllo kann die Erfahrung jedoch das ganze Jahr über gemacht werden.




6- Wie schnell sollte das Kit nach Erhalt aktiviert werden?


Das Kit muss innerhalb von 2-3 Tagen nach Erhalt aktiviert werden, außer bei Gryllo, das so schnell wie möglich aktiviert werden muss (innerhalb des nächsten Tages nach Erhalt).




7- Wie kann ich meine Bestellung verfolgen?


Sie erhalten eine E-Mail mit Anweisungen, wie Sie Ihr Paket verfolgen können, sobald es unser Lager verlässt.